Jeder kennt Bilderrahmen – es handelt sich dabei meist um eine Einfassung es Fotos oder Bildes aus Holz oder Kunststoff, manchmal auch aus Metallen wie Aluminium. Fotos werden in der Regel durch eine Scheibe aus Glas oder Plexiglas geschützt.
In letzter Zeit sind digitale Fotorahmen bzw. Bilderrahmen preislich attraktiver geworden, sodass sie sich nach und nach beim Verbraucher durchsetzen. Dabei handelt es sich in der Regel um ein kleines LCD Panel, das mit Hilfe einer Steuerelektronik und ggf. etwas Speicher verschiedene Motive abwechselnd anzeigt.

old-photo-1201437_640Einige digitale Bilderrahmen können lediglich Bilder im JPG-Format anzeigen, viele bieten darüber hinaus zusätzliche Multimediafunktionalitäten. Einige digitale Fotorahmen können auch kurze Filmsequenzen abspielen, die mit einer digitalen Videokamera oder der Filmfuktion eines digitalen Fotoapparates entstanden sind. Es werden sogar Modelle angeboten, die sich die gezeigten Bilder aus einer Quelle im Internet laden. Diese Quelle kann ein spezieller Internetservice oder einfach ein RSS-Feed sein. Auch Bilddienste wie Flickr und Picasa können der Ursprung der gezeigten Bilder in diesen digitalen Rahmen sein. In der Regel verfügen diese Rahmen auch über eine WLAN-Schnittstelle, sodass man sie nur aufstellen und mit einer Stromversorgung versehen muss, um laufend aktuelle Bilder und Fotos in seinem Rahmen betrachten zu können.

Einfachere Modelle lesen die gezeigten Bilder direkt von einer Speicherkarte, die aus der Digitalkamera entnommen wird und in den Rahmen eingelegt wird. Andere Modelle werden mit Hilfe eines USB-Anschlusses mit Bildern bestückt oder lesen direkt von einer beliebigen USB-Quelle. Die Ausführungen digitaler Bilderrahmen sind sowohl in Leistungsumfang als auch im Preise sehr unterschiedlich.
Aufgrund der fallenden Preise für LCD-Panels und Speicher und aus der Tatsache heraus, dass kleine LCD-Panels auf älteren Fertigungsanlagen kostengünstig produziert werden können, werden sie für Privatkunden immer attraktiver. Es ist anzunehmen, dass parallel zum Boom der digitalen Fotokameras digitale Bilderrahmen die Wohnzimmer erobern werden.

Related Posts

  • Die Fototapete als Mittel der RaumgestaltungDie Fototapete als Mittel der Raumgestaltung
  • Die DSL-Anbieter und ihre KundenfreundlichkeitDie DSL-Anbieter und ihre Kundenfreundlichkeit
  • Der Bilderrahmen ist mehr als nur ein dekoratives ÄußeresDer Bilderrahmen ist mehr als nur ein dekoratives Äußeres
  • Wie man Fotos professionell ausleuchtetWie man Fotos professionell ausleuchtet
  • Das Fotobuch – Begleiter durch GenerationenDas Fotobuch – Begleiter durch Generationen
  • Was steckt hinter der Bildqualität, der Anwendungsqualität und dem Preis?Was steckt hinter der Bildqualität, der Anwendungsqualität und dem Preis?